Hallo Alexa - Ein Experteninterview zum Thema Sprachsteuerung

Sprachsteuerung ist das Thema du jour, doch was kann die Technologie wirklich? Reden wir hier von der nächsten großen Innovation oder von einer bloßen Spielerei? Wir haben einige Mitarbeiter von Pinuts, die die Voice Assistants selbst im Einsatz haben, um ein Fazit gebeten. Die drei Experten besprechen im lockeren Interview aktuelle Stolpersteine und das zukünftige Entwicklungspotenzial der Technologie.

Sprachsteuerung ist in aller Munde

Seit Siri im iPhone 5 auftauchte kennt man als Endverbraucher das Konzept der Sprachsteuerung. Nun bricht die Technologie aus dem Handy aus und macht sich selbstständig. Doch wozu taugt dieser freistehende Virtual Assistant? 

Es gibt unzählige Statistiken und Auswertungen zum Thema: Im Jahr 2020 werden 50% aller Suchen Sprachsuchen sein (comscore) und bis dahin wird dieser Markt mehr als $600M wert sein (Technavio). HubSpot behauptet, 20% aller Nutzer greifen täglich auf Siri zu. AYTM hingegen berichtet, dass nur 10% der Nutzer am vorigen Tag auf einen Sprachassistenten zugegriffen haben. Angeblich benutzen fast 50% der Nutzer Voice Search bei der Produktrecherche.

Egal, welche Zahlen man heranzieht, klar ist jedenfalls, dass die Tendenz steigend ist. Immer mehr Menschen verwenden Voice Search.

voice search usage history statista

Quelle: Statista

Klar ist ebenfalls, dass die Nutzung sich nach Alter unterscheidet. 

voice search usage teens vs adults

Quelle: Marketingland

Neben den Statistiken gehen auch die Meinungen stark auseinander. Startup-Mentor und UX-Experte Ben Sauer nennt Amazon Echo ein magisches Produkt, dessen Gleichen man nur selten sieht. Er verteidigt das Produkt bis in Letzte und lässt sich auch von den begrenzten Anwendungsmöglichkeiten nicht stören. Er behauptet, fortan seien Bildschirme nur noch für "suckers", also Idioten. Im Gegenzug bezeichnet Jay McGregor, Mitwirkender bei Forbes für die Themen Technologie und Enterprise, Alexa als enttäuschend.

Wozu soll das gut sein?

Eine prominente Frage in der Diskussion und auch eine Frage, welche von unseren Experten diskutiert wurde, ist, für welche Anwendungsfälle sich die Sprachsteuerung überhaupt eignet. In vielen Situationen macht die Anwendung keinen Sinn, da die Länge oder Informationsdichte der Antwort sie für die Sprachausgabe ungeeignet macht. 

"Wenn man fragt 'Wann fährt der nächste Zug von Berlin nach Köln?' bekommt man eine klare Antwort. Wenn man fragt, welche Züge morgen nach Köln fahren, bekommt eine unbrauchbare Liste an Abfahrtszeiten. Das kann ich mir doch nicht merken," sagt Katrin Schreiber von Pinuts in unserem Interview.

Das Abrufen von Medieninhalten wie Liedern (oder Sendungen) ist einer der meistgenannten Anwendungsfälle.

assistant tv voice search netflix

Quelle: Google Blog

Auch unsere Experten nutzen die Technologie für diesen Zweck, wobei es leider auch zu Sprachbarrieren kommen kann. Ist man kein Native Speaker, kann man unter Umständen die englischen Titel bekannter Lieder nicht Alexa-konform aussprechen.

google voice search ad leicester square

Quelle: Inspiration Room

Wozu nutzt man Amazon Alexa also am besten? "Der klare Anwendungsfall ist die Steuerung. Licht an und aus," erklärt Stephan Giesen von Pinuts. Zudem kann über Alexa mehrere Aufgaben in eine Anweisung kombinieren. "Wenn wir Alexa bitten, unser Kino zu starten, wird der Beamer eingeschaltet, die Leinwand heruntergefahren und die Lichter gedimmt. Der Verstärker wird angeschaltet und auf den richtigen Ausgang eingestellt. Wenn der Film gestartet wird, wird das Licht automatisch ausgeschaltet," sagt Katrin.

Fazit

Obwohl die Technologie, auf der Sprachsteuerung über Geräte wie Alexa beruht, noch nicht ganz ausgereift ist, so gibt es doch klare Anwendungsfälle. Die hands-free Steuerung ist praktisch, ebenso die Möglichkeit, mit einem Befehl ganze Riegen an gekoppelten Einstellungen ändern zu können. Im bereich Barrierefreiheit geht die Anwendung über Bequemlichkeit hinaus: die Sprachsteuerung von Smart Home Anwendungen eröffnet ganz neue Möglichkeiten für Menschen mit eingeschränkter Mobilität.

  • Trotz unausgereifter Technologie gewöhnt man sich schnell an den Umgang mit dem Gerät.

  • Die Anwendungsfälle sind aktuell beschränkt, aber vor allem externe Integrationen können dem System seine Daseinsberechtigung verleihen.

  • Wenn die Sprachsteuerung an Dominanz gewinnt werden Marken ihre Positionierung auf dem neuen Marktplatz überdenken müssen.

Was sagen die Experten?

teaser interview sprachsteuerung alexa

Was sind die aktuellen Möglichkeiten und Einschränkungen von Alexa und co. und wie wird die zukünftige Entwicklung und das Potenzial der Technologie eingeschätzt? Unsere Experten besprechen die wichtigsten Fragestellungen in einem lockeren Interview und beschreiben dabei auch ihren persönlichen Umgang mit den Geräten. Hier können Sie das ganze Interview herunterladen.

Jetzt zum Interview

Newsletter abonnieren

Die besten Tricks und Expertentipps für rundum erfolgreiche Webprojekte.

Folgen Sie uns ...

... und verpassen Sie nie wieder einen neuen Beitrag in unserem Blog.

Sie haben noch Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns einfach und wir stehen sofort zur Verfügung.

Nachricht senden

×

Eine Nachricht senden...

Formular wird geladen ...

Tipps der Redaktion

Um-logo-teaser

Bieten Sie Ihren Kunden die perfekte Customer Experience

  • E-Mail-Marketing
  • Customer Interaction
  • Website-Personalisierung

Mehr Infos zur Software

×Schließen