Ihr Browser ist veraltet. Wir empfehlen Ihnen ein Update zum Besuch unserer Website.

 

Geolocation: IP-Adresse lokalisieren ist die Zukunft

Jeder Smartphone-Nutzer kennt die Vorteile der Geolokalisierung bereits: unkomplizierte Navigation, ortsabhĂ€ngige Wetterdaten, praktische Nutzung von Apps mit lokalem Fokus und vieles mehr. Doch auf "klassischen" Websites finden sich die Funktionen der Geolocation bisher recht selten. Warum ist das so? Wie kompliziert ist die technische Umsetzung wirklich? Und wissen die Unternehmen, welches Potenzial fĂŒr die Kundenzufriedenheit in der Technologie steckt?

Personalisierte Inhalte werden in Zukunft unverzichtbar sein. Darin sind sich nicht nur 75% der Online-Marketer einig (Quelle), dafĂŒr gibt es auch gute, objektive GrĂŒnde. So lĂ€sst sich beispielsweise die Conversion Rate nachweislich um bis zu 42% steigern, wenn individuelle Calls to Action genutzt werden, oder die allgemeine Kundenzufriedenheit steigern. Immerhin 65% aller Website-Besucher sind nĂ€mlich frustriert von inkonsistenten, sprich unpersonalisierten Erlebnissen im Internet. 

Es wird also höchste Zeit, dass die Unternehmen auf diese BedĂŒrfnisse der Nutzer eingehen. Das Problem dabei: Noch immer fĂŒhlt sich die HĂ€lfte aller Online-Marketer mit den technischen Systemen zur Personalisierung ĂŒberfordert (Quelle), sodass der Einstieg in die Individualisierung nicht gelingen will.

Geopersonalisierung mit dem Universal Messenger

Genau deshalb bietet sich die Geolokalisierung (oft auch als Geotargeting bezeichnet) als Startpunkt fĂŒr inhaltliche Anpassungen an. Aus technischer Sicht ist es nĂ€mlich recht simpel, eine IP-Adresse zu lokalisieren und darĂŒber auf den Zugriffsort des Nutzers zu schließen.

Ist die IP-Adresse erst einmal geortet, stehen den Online-Marketern eine Reihe von Funktionen und Möglichkeiten zur VerfĂŒgung, um diese Informationen zu nutzen. Schauen wir uns einige Features am Beispiel des Universal Messenger an:

1. IP Adresse orten ab dem ersten Besuch

Sobald ein Nutzer auf Ihre Website kommt, stehen Ihnen sofort alle Informationen zu seinem Zugriffsort zur VerfĂŒgung. Nach Installation des Universal Messenger werden die IP-Adressen automatisch lokalisiert und in Form der Postleitzahl sowie des dazugehörigen Ortes abgespeichert. Sie lassen sich unmittelbar als Basis fĂŒr weitere Auswertungen und Personalisierungen nutzen, zum Beispiel fĂŒr inhaltliche Anpassungen auf der Website oder fĂŒr Mailings. Einige konkrete AnwendungsfĂ€lle zeigen wir Ihnen spĂ€ter. Im Universal Messenger wird fĂŒr jeden Website-Besuch automatisch der Zugriffsort erfasst und gespeichert.

2. Zusammenfassung von Postleitzahlen zu Regionen

Nicht immer werden Sie alle Zugriffsdaten so prĂ€zise benötigen, dass sie jedem Nutzer die konkrete Stadt zuordnen wollen. Oftmals reicht die Einteilung aller IP-Adressen bzw. Postleitzahlen in Regionen (z.B. Vertriebsregionen oder BundeslĂ€nder). FĂŒr diesen Anwendungsfall bietet der Universal Messenger eine praktische Funktion zur individuellen Definitionen von geografischen Gebieten.

Sie legen einfach einen oder mehrere Postleitzahl-Bereiche fest, die zur Zuordnung genutzt werden sollen. Dieses zusĂ€tzliche Attribut steht Ihnen wiederum fĂŒr alle denkbaren Personalisierungen zur VerfĂŒgung. SelbstverstĂ€ndlich werden auch die prĂ€zisen Zugriffsorte weiterhin erfasst und können bei Bedarf abgerufen werden. Fassen Sie einzelne Postleitzahlen ganz einfach zu Regionen zusammen.

3. Kombination der Geolokalisierung mit expliziten Daten

Wenn Sie regelmĂ€ĂŸig die Zugriffsorte Ihrer Nutzer auswerten, werden Sie feststellen, dass jeder Besucher im Laufe der Zeit mehreren Orten zugeordnet sein wird. In solchen FĂ€llen kann es hilfreich sein, Ihre Besucher explizit nach dem primĂ€ren Nutzungsort zu fragen. Dies kann beispielsweise der eigene Wohnort (im B2C) oder der Firmensitz (im B2B) sein. Möglich wird die Abfrage beispielsweise durch Kontaktformulare oder entsprechende Mailings.

Anschließend können Sie auf eine Kombination aus expliziter Angabe und technisch ermitteltem Zugriffsort setzen. DafĂŒr ermöglicht der Universal Messenger die parallele Speicherung beider Informationen und eine separate oder kombinierte Auswertung. Damit erweitern Sie den Spielraum fĂŒr inhaltliche Personalisierungen um eine weitere Komponente. Durch die Kombination aus expliziten Ortsangaben und technisch ermittelten Zugriffsorten lĂ€sst sich die Personalisierung weiter prĂ€zisieren und der Nutzen fĂŒr die Kunden steigern.

Konkrete Beispiele fĂŒr die Geolocation

So einfach die technische Umsetzung ist, so zahlreich sind die Einsatzmöglichkeiten von Geolokalisierung bzw. Geotargeting. Sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich lassen sich unterschiedliche Ideen umsetzen. Folgende Beispiele werden Ihnen die Nutzungsmöglichkeiten visualisieren:

Business to Customer

  • Gutscheine: Bieten Sie Ihren Kunden Gutscheine an, die in lokalen Filialen eingelöst werden können. Idealerweise setzen Sie zusĂ€tzlich eine zeitliche GĂŒltigkeit, um die Conversion-Chance zu erhöhen.
  • Wegbeschreibungen: Zeigen Sie den besten Weg von Zugriffsort des Nutzers zur nĂ€chsten Filiale, in der Sie Ihr Produkt anbieten.

Business to Business

  • Veranstaltungen: PrĂ€sentieren Sie Ihrem Website-Besucher alle Messen und sonstigen Veranstaltungen in seiner direkten Umgebung.
  • Ansprechpartner: Blenden Sie individuelle Kontakt-Teaser mit dem regional zustĂ€ndigen Mitarbeiter ein.
  • Niederlassungen: Zeigen Sie Ihren Kunden den Weg zu der nĂ€chstgelegenen Niederlassung Ihres Unternehmens.

Welche konkrete Umsetzung fĂŒr Ihr Unternehmen am wertvollsten ist, kann nur individuell entschieden werden. Je nach Branche, Produkt oder UnternehmensgrĂ¶ĂŸe kann der Fokus auf unterschiedlicher Nutzungen der Geolocation liegen.

Fazit: Starten Sie die Personalisierung mit Geolokalisierung

Nicht nur Statistiken, sondern auch persönliche Erfahrungen zeigen immer wieder, wie wichtig und Erfolg versprechend die Geolokalisierung ist. Sollten Sie noch nicht ĂŒberzeugt sein, sind hier nochmal die drei wichtigsten Argumente auf einen Blick:

  • Eine IP-Adresse zu lokalisieren ist aus technischer Sicht keine große Herausforderung.
  • Der Nutzen ist nicht nur fĂŒr das Unternehmen, sondern auch fĂŒr den Kunden gegeben.
  • Geolocation ermöglicht den Einstieg in eine umfassende Website-Personalisierung.

Lesedauer: 4 Minuten
Schlagworte
technologieuniversal messengertargeting
Autor
placeholder

Torben Naujokat

Autor

Torben kĂŒmmert sich bei Pinuts um die Website-Inhalte, das Content Marketing und die regelmĂ€ĂŸigen Newsletter. Im Blog gibt er hilfreiche Tipps fĂŒr ambitionierte Online-Marketer.

Wissenswertes zu diesem Thema 

Polygon Copy
Kunden ein Gesicht geben
Website Personalisierung â€ș
Universal Messenger
Unser Produkt â€ș
NutzerwĂŒnsche werden wahr
Customer Experience Management â€ș

Lernen Sie
uns kennen

Pinuts media + science Multimedia-Agentur GmbH