Universal Messenger Release 7.6

12.06.2015: Die Version 7.6 wird um praktische Erweiterungen in der Nutzerfreundlichkeit ergänzt, Modifikationen im Newsletter-Versand und der Segmentierung vervollständigen das Update und versprechen eine noch bessere Customer Experience.

Universal Messenger

Die Anforderungen an technische Systeme für einen effizienten Kundendialog nehmen stetig zu, eine optimale Customer Experience zu gewährleisten wird immer anspruchsvoller. Der Universal Messenger 7.6 stellt Ihnen wichtige neue Funktionen zur Verfügung, die Sie für eine gelungene Kommunikation mit Ihren Kunden benötigen.

Dank der neuen Funktion zum Upload von ZIP-Dateien können Sie vorproduzierte HTML-Dateien nun mitsamt aller benötigten Grafiken einfach als Mailingvorlage im Universal Messenger anlegen und für den Newsletterversand oder auch für die Transaktionsmails im Rahmen des Double Opt-In verwenden. Zudem können Sie über ein neues Attribut im HTML-Quellcode noch genauer bestimmen, welche Ihrer Grafiken direkt in den Newsletter eingebettet werden sollen und welche absolut verlinkt werden.

Weiterhin gibt es einige Optimierungen für die Anwender des Universal Messenger. So startet ein Klick auf die Kennzahlen und Diagramme im Dashboard eine genaue Segmentierung nach Ihren Parametern. Auch die Tracking-Ergebnisse Ihrer Newsletter können Sie künftig individuell abfragen und zeitlich beschränken.

Im Bereich der Segmentierung wurden im neuen Universal Messenger 7.6 einige nützliche Funktionen hinzugefügt. Zum einen können Sie sich nun die Verteilung Ihrer gespeicherten E-Mail Adressen je nach Domain grafisch anzeigen lassen, zum anderen wurde das Newsletter-Tracking optimiert. Zusätzliche Attribute sorgen dafür, dass Sie noch genauer auswerten können, auf welche Inhalte Ihre Nutzer klicken. Dieses Wissen können Sie effektiv für weitere inhaltliche Personalisierungen nutzen – im Newsletter und auf der Website.

Auch aus technischer Sicht bietet das aktuelle Release wieder eine Vielzahl an Weiterentwicklungen. So wurden beispielsweise die bestehenden Schnittstellen für die Anbindung an ein Content Management System um eine REST-API ergänzt und das Bounce Management ist in einem Multi-Mandantensystem nun individuell konfigurierbar.

Weiterführende Informationen zu dem neuen Release finden Sie in der Knowledge Base des Universal Messenger.