Unsere Datenschutzbestimmungen

Die nachfolgenden Datenschutzbestimmungen gelten für das Online-Angebot unter www.pinuts.de.

Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle ist die Pinuts media+science Multimedia-Agentur GmbH (Registergericht: Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, HRB Nr. 61363), nachfolgend "wir" bzw. "uns".

Unsere Kontaktdaten: Charlottenstr. 18, 10117 Berlin, Deutschland, Telefon: +49 30 59 00 90 3-0, Fax: +49 30 59 00 90 3-90, E-Mail: info@pinuts.de.

Datenschutzbeauftragter

Der Datenschutzbeauftragte Kemal Webersohn kann zusätzlich zu den obigen Kontaktdaten unter der E-Mail-Adresse: datenschutz@pinuts.de direkt kontaktiert werden.

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten

Kontaktaufnahme

Treten Sie mit uns per Kontaktformular oder E-Mail in Kontakt, erteilen Sie uns die Einwilligung, mit Ihnen in Kontakt aufnehmen zu dürfen. Hierfür ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse notwendig. Andere Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird für die Beantwortung der Anfrage genutzt. Alle Angaben von Ihnen werden für die Zwecke der Bearbeitung der Anfrage und die Dauer der Bearbeitung der Anfrage gespeichert.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs .1 lit a (Einwilligung) der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Ein Widerruf der bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail.

Nach der Bearbeitung Ihrer Anfrage werden die Daten von uns gelöscht, sofern sie nicht aus Gründen der Nachweisbarkeit, einer fortlaufenden Kundenbetreuung oder einschlägiger gesetzlicher Aufbewahrungsfristen länger vorgehalten werden müssen.

Einwilligung, Widerruf und Widerspruch werden protokolliert.

Bewerbungsverfahren

Bewerber können uns per Formular oder E-Mail ihre Bewerbung übermitteln. Voraussetzung für das Bewerbungsverfahren sind Angaben zur Person, Kontaktdaten sowie aus der Stellenbeschreibung folgend Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse. Weitere Informationen des Bewerbers sind freiwillig.

Der Bewerber erklärt sich mit der Übermittlung der Bewerbung an uns einverstanden, dass zum Zweck des Bewerbungsverfahrens die Daten verarbeitet werden. Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs .1 lit b ((vor)vertragliche Verpflichtungen) der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Ein Widerruf der bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail.

Die Bewerberdaten können im Fall einer erfolgreichen Bewerbung für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden. Andernfalls werden die Daten der Bewerber routinemäßig spätestens nach 6 Monaten gelöscht, sofern die Bewerbung auf ein Stellenangebot nicht erfolgreich ist oder die Bewerbung zurückgezogen wurde. Andere gesetzliche Bestimmungen, die Aufbewahrungsfristen vorgeben, bleiben unberührt.

Newsletter

Sie können Newsletter bei uns abonnieren. Für die Übersendung von Newslettern ist Ihre Einwilligung notwendig, die Sie im Anmeldeformular abgeben müssen.

Mit der Anmeldung zum Newsletter wird ein personalisiertes Nutzungsprofil erstellt und statistisch erfasst. Auf der Basis dieses Nutzungsprofils können künftige Newsletter mit personalisierten Inhalten versendet werden.

Für die Zusendung ist eine gültige E-Mail-Adresse notwendig. Andere Angaben sind freiwillig. Angaben wie Anrede, Vorname, Nachname u.ä. nutzen wir, um Newsletter zu personalisieren.

Wir setzen ein Double-Opt-In-Verfahren ein, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind. Erst nach erfolgter Bestätigung kann die Zusendung eines Newsletters beginnen.

Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail oder jeder Newsletter enthält einen Link, um das Abonnement anzupassen bzw. zu beenden.

Personenbezogene Daten, die nach Beendigung eines Abonnements nicht mehr benötigt werden, werden routinemäßig spätestens nach 90 Tagen gelöscht. Sollten diese Daten für andere Zwecke und an anderer Stelle an uns übermittelt worden sein, verbleiben diese weiterhin bei uns.

Einwilligung, Widerruf, Widerspruch und Verlauf des Double-Opt-In-Verfahren werden protokolliert.

Personalisierte Nutzungsprofile

Zur Optimierung einzelner Dienste erstellen wir personalisierte Nutzungsprofile. Hierzu erteilen Sie uns vor der Nutzung dieser Dienste eine Einwilligung.

Die erfassten Daten der personalisierten Nutzungsprofile erlauben uns, Interessen und Nutzungsverhalten zu analysieren und passende Inhalte über unsere Dienste auszuliefern, etwa in Newslettern, die personalisierte Inhalte enthalten können.

Die personalisierten Nutzungsprofile umfassen Angaben wie Anrede, Vorname, Nachname und E-Mail-Adresse sowie die Nutzungsdaten der Dienste wie Newsletter, Websites oder Downloads.

Auf der Basis persistenter Cookies, d.h. im Browserprofil des Nutzers gespeicherter Identifikationsmerkmale, werden auch wiederkehrende Besuche protokolliert und statistisch erfasst. 

Die Nutzungsdaten werden nicht an Dritte weitergegeben. 

Der Speicherung dieser Nutzungsdaten können Sie jederzeit widersprechen. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail.

Newsletter-Statistik

Wir erfassen anonym die Öffnung von Newslettern und Nutzung der Links in den Newslettern bei Versand von unseren Servern. Die Daten können E-Mail-Programm, Betriebssystem, Zeitpunkt des Abrufs und gekürzte IP-Adresse umfassen.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs .1 lit f (berechtigtes Interesse) der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Unser berechtigtes Interesse besteht in der Optimierung unseres Online-Angebotes und unseres Newsletters.

Personalisierte Inhalte in Newslettern

Der Empfang von personalisierten, zusätzlichen Inhalten ist eine Option für Newsletter. Bei Zustimmung wird die Nutzungsstatistik wie oben ausgeführt. Die statistische Erhebung der Öffnung von Newslettern und Nutzung im Newsletter enthaltener Links wird in dem Fall einem Profil zugeordnet.

Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Auch enthält jeder Newsletter einen Link, um das Abonnement anzupassen bzw. zu beenden.

Personenbezogene Daten, die nach Beendigung eines Abonnements nicht mehr benötigt werden, werden routinemäßig spätestens nach 90 Tagen gelöscht. Sollten diese Daten für andere Zwecke und an anderer Stelle an uns übermittelt worden sein, verbleiben diese weiterhin bei uns.

Einwilligung, Widerruf, Widerspruch und Verlauf des Double-Opt-In-Verfahren werden protokolliert.

piKnowledge Base

Auf unserer Website bieten wir eine Vielzahl hochwertiger Services wie z.B. Whitepaper, Studien oder Webinare an. Die Nutzung erfolgt ausschließlich auf Basis unserer Nutzungsbedingungen für die piKnowledge Base und der Einwilligung, dass zur Optimierung des Newsletters und der Website ein personalisiertes Nutzungsprofil erstellt wird. Um Ihnen den Zugang zu den gewünschten Services zu geben, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse und weitere Angaben, um Sie persönlich ansprechen zu können. Für die Registrierung zur piKnowledge Base setzen wir das Double-Opt-In-Verfahren ein, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind. Erst nach erfolgter Bestätigung wird der Zugang zur piKnowledge Base freigeschaltet.

Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Auch enthält jeder Newsletter einen Link, um die Services anzupassen bzw. den Zugang zur piKnowledge Base zu beenden.

Personenbezogene Daten, die nach Beendigung der Services nicht mehr benötigt werden, werden routinemäßig spätestens nach 90 Tagen gelöscht. Sollten diese Daten für andere Zwecke und an anderer Stelle an uns übermittelt worden sein, verbleiben diese weiterhin bei uns.

Einwilligung, Widerruf, Widerspruch und Verlauf des Double-Opt-In-Verfahren werden protokolliert.

Änderung der Datenschutzerklärung oder Zweckänderung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben zu ändern. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie jeweils an dieser Stelle oder einer anderen entsprechenden, leicht auffindbaren Stelle unseres Online-Angebotes. Wenn wir beabsichtigen, Ihre Daten für andere Zwecke zu verarbeiten, also jene für die sie erhoben wurden, teilen wir Ihnen dies unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen im Voraus mit.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten jederzeit widersprechen.

Stand: 28.01.2020

Detailinformationen zu den einzelnen Diensten